Seite druckenPDF Version herunterladenSeitenstruktur anzeigenSeite durchsuchen
nach oben

Arbeitsplatzrechner im Wissenschaftsnetz

Angehörige der Universität, die über einen Rechner im Wissenschaftsnetz verfügen, können im RRZ Unterstützung erhalten durch die Einbindung in das Novell-Netz des RRZ. Voraussetzung dafür ist eine UHH-Kennung. Die Dienste, die im Novellnetz zur Verfügung stehen, sind:

persönliches Home-Verzeichnis

ein Home-Verzeichnis für jede eingetragene UHH-Kennung, also Festplattenplatz im SAN, der durch Server im Clusterverbund zur Verfügung gestellt wird. Die Standardgröße beträgt 2GB für Studierende und 5GB für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

zusätzlicher Festplattenplatz

zusätzlicher Festplattenplatz für Arbeits- und Projektgruppen, je nach Situation in der Fakultät/Fachbereich/Institut von den IT-Verantwortlichen vor Ort oder vom RRZ verwaltet.

Die Serververzeichnisse werden nächtlich auf Bändern des zentralen Backupsystems der Universität gesichert. Außerdem werden die Verzeichnisse auf Viren gescannt. Der Plattenplatz ist auch über SSL-verschlüsseltes Web und Webdav von außerhalb des Universitätsnetzes verfügbar.

gemeinsame Drucker

Druckerverwaltung, d. h. Arbeitsgruppendrucker oder Etagendrucker können allen Arbeitsplatzrechnern automatisch zur Verfügung gestellt werden, die Treiberinstallation kann ebenfalls automatisiert werden.

Druckmöglichkeiten im RRZ

Druckerangebot im RRZ, d. h. die im RRZ verfügbaren Spezialdrucker können von den angeschlossenen Arbeitsplatzrechnern aus benutzt werden.

Tipps und Tricks zum Arbeiten im Novell-Netz des RRZ.

 

Weitere Informationen gibt es bei der Arbeitsgruppe APS (Infrastruktur für Arbeitsplatzsysteme) und über die Serviceline des RRZ.

Autor: APS, Stand: 30.04.2014 09:42 Uhr

 Impressum  Datenschutzerklärung