Seite druckenPDF Version herunterladenSeitenstruktur anzeigenSeite durchsuchen
nach oben

Anschluss eines Systems an das Kommunikationsnetz der UHH

Einleitung

Ihr erster Ansprechpartner für die Einrichtung des Netzanschlusses am Arbeitsplatz ist der Netzadministrator Ihres Instituts bzw. Ihrer Einrichtung. Jedes an das Netz der UHH anzuschließende System muss (aus betrieblichen Gründen) angemeldet werden, damit es eine fest zugeteilte IP-Adresse und einen Eintrag im Domain Name Service (DNS) erhält. Die IP-Adresse und weitere Netzkonfigurationsdaten erhält das System automatisch über DHCP (siehe Systemkonfiguration). In einigen Bereichen verwaltet der lokale Netzadministrator die IP-Adressen, die Ihrer Einrichtung zugeordnet wurden. Sofern für Ihren Rechner kein Eintrag im DNS vorhanden ist, wird Ihr lokaler Netzadministrator entweder die Eintragung selbst vornehmen oder die Eintragung über das RRZ der UHH veranlassen. Sollte Ihnen kein Ansprechpartner bekannt sein, so wenden Sie sich bitte direkt an das RRZ (siehe Systemanmeldung).

Bitte schließen Sie Ihr System erst nach Empfang einer Bestätigung für die Eintragung an das Netz der UHH an.

Vorbereitende Schritte

Vor dem Anschluss eines Systems an das Netz der Uni Hamburg ist zu klären, ob:

  • die Anschlussdosen und die richtigen Kabel vorhanden sind
  • die Dosen bei TP-Verkabelung (Twisted-Pair) am Switch angeschlossen / aktiviert sind. Wenden Sie sich bitte an den lokalen Netzwerkadministrator oder an die Netzgruppe des RRZ

Systemanmeldung (Formular)

Um Ihren Rechner erfolgreich an das Netz der Uni Hamburg/Internet anzuschließen, benötigen wir von Ihnen folgende Angaben, die Sie bitte mit dem Formular an die Netzgruppe des RRZ senden (z.B. per Fax an 42838-3096), sollten die Eintragungen nicht von Ihrem lokalen Netzadministrator vorgenommen werden.

  • Gewünschter Name für das System
  • Prozessortyp (CPU) Ihres Rechners: möglichst allgemein gehalten z.B. Pentium, SunSparc,...
  • Verwendetes Betriebssystem, möglichst allgemein, wie WinNT, WinXP, MacOS, Linux,...
  • Ethernet-Adresse der Netzwerkkarte ihres Rechners — wird auch MAC-Adresse oder physikalische Adresse genannt. Diese Information erhalten Sie, indem Sie unter:
    • Windows den Befehl "ipconfig /all" in der Eingabeaufforderung (Menü "Start/Programme/Eingabeaufforderung") eingeben.
    • Windows 95/98 den Befehl "winipcfg" eingeben unter der MS-DOS Eingabeaufforderung (Menü "Start/Programme/ MS-DOS Eingabeaufforderung").
    • Macintosh: Auf den Apfel klicken, dann auf Apple System Profiler. Dort das Verzeichnis Netzwerkübersicht/AppleTalk öffnen. Die dort angegebene Adresse ist die Ethernet-Adresse.
  • Standort Ihres Rechners (Adresse, Gebäude, Raumnummer)
  • Fachbereich, Institut oder Einrichtung
  • Name, e-mail Adresse und Telefonnummer des Systemadministrators – nicht der Person, die am jeweiligen Rechner arbeitet

Private Notebooks

Wenn Sie Ihr privates Notebook mit dem Datennetz der Universität Hamburg verbinden möchten, um Zugang zum Internet zu erhalten, den Updateservice für den Sophos Virenscanner zu nutzen oder auf bestimmte Recherchemöglichkeiten der Hochschulbibliotheken und der Staatsbibliothek zugreifen zu können, so empfiehlt es sich in den meisten Fällen die Öffentlichen Netzzugänge (WLAN und/oder spezielle, blau gekennnzeichnete Anschlussdosen) der Universität Hamburg zu nutzen.

Weitere Information zum Zugangsverfahren und zu den Standorten der Öffentlichen Netzzugänge können auf der folgenden Internetseite finden:
WLAN - Öffentliche Netzzugänge - VPN an der UHH

Wenn sie ein privates Notebook für den Anschluss an das nicht öffentliche Hochschulnetz anmelden möchten, reichen Sie bitte zusätzlich zum Anmeldeformular folgendes Formular ein.

Systemabmeldung

Bitte teilen Sie uns mit dem Formular mit, wenn das System / die Netzwerkkarte außer Betrieb genommen wird. Hierzu ist das unter o.g. Formular zu verwenden

Änderungsmeldung

Bitte teilen Sie uns mit dem Formular mit, wenn z. B. Standortänderungen erfolgen.

IPControl Admins

Bei der Netzgruppe registrierte Administratoren können Systeman/abmeldungen und Änderungen direkt über das IP Adressmanagement System "IPControl" vornehmen. Zur Vorbereitung können Sie sich die beiden folgenden Flash-Animationen ansehen, die die Anmeldung am IPControl-System und das Verwalten von IP-Adressen und Rechnernamen an einfachen Beispielen vorstellen.

Für die Anmeldung bitte diese Gebäudeliste benutzen.

Die IP-Control Konventionen finden sich hier.

Systemkonfiguration

Sie müssen am System einstellen, dass die IP-Adresse automatisch über DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) bezogen wird. Hierdurch bezieht das System alle relevanten IP-Einstellungen (gateway, netmask, DNS) vom DHCP-Server (Flash-Animation ansehen).

  • Windows9x/ME: Sie müssen unter "Start/Einstellungen/Systemsteuerung" das "Netzwerk" öffnen, dann "Protokolle" und hier "TCP/IP"-"Eigenschaften" auswählen. Dann stellen Sie ein "IP-Adresse von einem DHCP-Server (automatisch) beziehen".

  • WindowsNT/2000/XP: Sie müssen unter "Start/Einstellungen/Systemsteuerung" die "Netzwerkverbindung" öffnen. Mit der rechten Maustaste auf "LAN-Verbindung" gelangen sie über die "Eigenschaften" in ein Dialogfenster. Hier "Protokolle" und "TCP/IP" und dann "Eigenschaften" auswählen. Stellen Sie hier "IP-Adresse automatisch beziehen" ein.

  • Macintosh OS-X: Über das Apfelmenü die "Systemeinstellungen" öffnen. Wählen Sie dort "Netzwerk" aus. In der darauf erscheinenden Karte wählen Sie aus der Liste, die bei "Konfiguration" angezeigt wird, "DHCP" aus. Löschen Sie ggf. vorhandene, manuelle Einträge im Feld "DNS-Server (optional)". Betätigen Sie abschließend den Schalter "Jetzt aktivieren".

Fehlt der Eintrag für das TCP/IP Protokoll, müssen Sie dies ggf. nachinstallieren und an die Netzwerkkarte binden. Dafür gehen Sie wie folgt vor:

  • Win9x/ME: Sie müssen unter "Start/Einstellungen/Systemsteuerung" das "Netzwerk" öffnen, dann "Protokoll", "Microsoft" wählen und "TCP/IP" Protokoll hinzufügen. Dann der Menüführung folgen.

  • WindowsNT/2000/XP: Sie müssen unter "Start/Einstellungen/Systemsteuerung" die "Netzwerkverbindung" öffnen. Mit der rechten Maustaste auf "LAN-Verbindung" gelangen sie über die "Eigenschaften" in ein Dialogfenster. Hier "Protokolle" und dann "Microsoft" und "TCP/IP" Protokoll installieren wählen. Dann der Menüführung folgen.

Probleme oder Fragen

Bei Problemen oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Serviceline des RRZ.

Autor: Netzgruppe, Stand: 04.01.2011 10:32 Uhr

 Impressum  Datenschutzerklärung