Seite druckenPDF Version herunterladenSeitenstruktur anzeigenSeite durchsuchen
nach oben

Rahmenvertrag -SELECT- mit der Firma Microsoft

Aktuelles:
Das vom RRZ unterstützte Windows Betriebssystem ist Windows 7. Hier finden Sie Informationen zu den Arbeitsplätzen mit Windows-Betriebssystem.

Allgemeines zum SELECT-Vertrag
Der Select-6 Vertrag für Forschung und Lehre, den das RRZ für die Universität mit der Firma Microsoft abgeschlossen hat, läuft seit dem 1. Dezember 2002 und wurde am 1. Dezember 2008 um eine Laufzeit von 3 Jahren verlängert. Im Anschluss wurde der Select-6 Vertrag in einen Select-Plus Vertrag überführt. Die Abwicklung des Vertrages läuft über einen von Microsoft autorisierten Fachhändler, in unserem Fall die Firma Cancom in Berlin.

  1. Im Rahmen dieses Vertrages erhält das RRZ die Software über das Microsoft Licensing Center zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. Es kann passieren, dass neue Produkte oder Versionen bereits auf dem freien Markt verfügbar sind, jedoch zum Herunterladen noch nicht freigegeben sind.

    Das RRZ ist verpflichtet, monatlich Abrechnungen über die verteilten Lizenzen zu erstellen und erhält dann über den Handelspartner die entsprechende Rechnung.

    Die Firma Microsoft behält sich Prüfungen vor, beispielsweise, ob keine Raubkopien erstellt wurden. Es ist also nicht auszuschließen, daß bei entsprechendem Verdacht auf Verstoß gegen das Software-Lizenzrecht Ermittlungen stattfinden werden. Diesem Lizenzrecht unterwirft sich jede Person, die ein Software-Produkt erwirbt.

  2. Software-Bezug über einen Handelspartner
    Über den zuständigen Handelspartner für diesen Vertrag können Institute, die aus irgendeinem Grund keine oder nicht ausreichend Software über das RRZ beziehen können, Programme zu den Select-Konditionen zuzüglich auf eigene Rechnung erwerben.

    Die Preise für die einzelnen Produkte werden von Microsoft immer wieder geändert. Deshalb wird an dieser Stelle auf eine Bekanntgabe verzichtet. Die Gesamtpreisliste für alle Microsoft-Produkte können Sie über die Firma Cancom, dem zuständigen Handelspartner, erhalten.

  3. Teilnahme am SELECT-Vertrag für Institutionen außerhalb der Universität
    Das RRZ hat den Select-Vertrag als landesweiten Vertrag für Hamburg abgeschlossen. Dadurch haben auch andere Hamburger Hochschulen und Institutionen aus dem Bereich Lehre und Forschung die Möglichkeit erhalten, diesem Vertrag beizutreten und die Software-Produkte zu günstigeren Konditionen zu beziehen. Derzeit nutzen folgende Institutionen in Hamburg diese Möglichkeit:

    • Technische Universität Hamburg-Harburg,
    • Studentenwerk Hamburg,
    • Hafencity Universität, 
    • Hochschule für Angewandte Wissenschaften,
    • Hochschule für Musik und Theater,
    • Hochschule für bildende Künste

  4. Office am Heimarbeitsplatz/Work-at-Home Use 
    Eine Work-at-Home Lizenz gibt es für Mitarbeiter für Microsoft Office Suiten. Für kein weiteres Microsoft Produkt oder einzelne Teile der Office Suiten, wie z. B. Word oder Excel. Voraussetzung ist, dass eine lizenzierte Office Suite auf dem Dienstgerät in Nutzung ist. Das Recht der privaten Nutzung erlischt gemeinsam mit dem Recht der Nutzung auf dem Dienstgerät. (z. B. Ausscheiden aus dem Dienst der Universität.)
    Microsoft fordert hier vom Vertragsnehmer, die "Überwachung" des Work-at-Home Nutzungsrechts. Um dieses zu gewährleisten, muss die Work-at-Home Erklärung unterzeichnet an das Software-Team des RRZ gesendet werden.

  5. Bezugsmöglichkeiten für Studierende
    Eine Auswahl an Produkten der Firma Microsoft wird zu Sonderkonditionen angeboten. Bezugsberechtigt sind alle Schüler und Studenten an
    • Staatlich anerkannten allgemein- oder berufsbildenden Schulen
    • Staatlich anerkannten Ersatz- oder Ergänzungsschulen
    • Staatlich anerkannten Hochschulen
    • Staatlich anerkannten Fachhochschulen

    Erhalten können Sie die vergünstigten Lizenzen bei Microsoft Fachhandelspartner für Forschung und Lehre

    https://aer.microsoft.com/aer/searchaer.aspx

Prüfen Sie, ob Sie Studierende/r einer Einrichtung der Universität Hamburg sind, die am Dreamsparc-Programm der Firma Microsoft teilnimmt.

ACHTUNG: Zugang zur Dreamsparc-Software erhalten Sie über die entsprechenden Bereiche, die einen Vertrag abgeschlossen haben, da diese Vertragsnehmer sind. Das RRZ hat keinen Zugriff auf diese Verträge und die dazugehörige Software.

Das Dreamsparc-Programm richtet sich an Hochschullehreinrichtungen der Studienrichtungen Informatik, Wirtschafts-, Ingenieurs- und Naturwissenschaften. An diesem Programm teilnehmende Einrichtungen können ausgewählte Microsoft Produkte an Studierende abgeben.

Hier finden Sie weitere Informationen und Richtlinien zu dem Dreamspark-Programm.

 

Für Studierende, die nicht über Dreamsparc eine Windows 8-Lizenz erhalten können, bietet Microsoft derzeit ein vergünstigtes Upgrade an. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Händler die Software zu noch günstigeren Preisen anbieten.  


Autor: Martina Schacht, Stand: 25.03.2014 11:22 Uhr

 Impressum  Datenschutzerklärung